Junghunde ( Keksgruppe )

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Von der Welpengruppe zur Junghundgruppe

Ab dem sechsten Lebensmonat kann man mit seinem Hund von der Welpengruppe zur Junghundgruppe wechseln. In der Junghundgruppe wird das Erlernte aus der Welpengruppe vertieft. Auch hier kommt das Spielen mit den anderen Hunden nicht zu kurz. Stadtausflüge, Busbesuche und Training im freien Gelände stehen auf dem Programm.
Der Hund bzw. die Hündin durchleben jetzt die Phase der Pubertät die sogenannte Rüpelphase. Alles Gelernte ist auf einmal nicht mehr vorhanden und man selbst versteht seinen Hund den man bis dahin zu kennen glaubte nicht mehr. Die erste Läufigkeit bei Hündinnen tritt ein und der Ersthundbesitzer lernt neue Verehrer seiner Hündin kennen. Auch hier stehen ihnen Übungsleiter mit ihrer Erfahrung zur Seite.
Der Hundebesitzer lernt hier die Erziehung seines Hundes selbständig weiterzuführen. Grundkommandos , Leinenführigkeit und Körpersprache des Hundes werden erklärt und geübt.
Nach ca. einem Jahr hat man die Möglichkeit mit seinem Hund in verschiedene Sparten zu wechseln. ( Agility, Obedience, Fährtenarbeit, VPG) oder zB. in die Begleithundgruppe zu wechseln